• Christof Zurschmitten

Fleisch von unserem Fleisch


KURZGESCHICHTE The biggie resp. piggy: Mit "Fleisch von unserem Fleisch" stand ich im Final des Open Mike 2016, der irgendwie immer noch als "der zweitwichtigste Wettbewerb für deutschsprachige Literatur-Neuentdeckungen" gilt. Nicht übel für einen Text, der moralische Fragen zu Fleischabfällen mit dem Abfall vom Glauben zusammenwurschtelt.

Entdeckt wurde ich zwar nicht, dafür durfte ich die geradezu didaktische Relativität des Erfolgs im Angesicht des Grossen Ganzen entdecken. Immerhin: Ich konnte mir ein neues Hemd kaufen für mein Lesevideo und gedruckt wurde ich, zusammen mit den anderen, auch. Für jemanden, der nur einmal an diesem Wettbewerb teilgenommen hat, ist das schon recht viel.

"Fleisch von unserem Fleisch" war im Übrigen der Ausnahmefall eines Texts, der einen sehr direkten Weg genommen hat von der ersten Diskussion über die Recherche und erste Notizbuch-Version zur Endfassung. Insofern ist es, was es ist: Ein Stückchen Farce (hätte die Realität dieses Genre nicht längst obsolet gemacht), ein wenig Reflexion, und endlich die Gelegenheit, eine Straight Edge-Referenz unter die Leute zu bringen. Dass der Text bei alledem als geradezu 'journalistisch' angesehen wurde, war für mich erstaunlich, aber dann eben wohl auch déformation professionelle.

Das gute Stück kann jedenfalls als PDF hier heruntergeladen werden. Oder, wenn's jemandem ganz drum ist, hier käuflich unterstützt werden.

#literarischertext #openmike #preis #religion

30 views